AMIGA-RESISTANCE

Die Projektseite für alles rund um den Amiga
Aktuelle Zeit: 26 Feb 2020, 22:26

Alle Zeiten sind UTC


 

 

 



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: AmigaOne Reparaturen / ACUBE
BeitragVerfasst: 12 Jun 2008, 18:17 
Hallo alle AOne-User,

da mein AmigaOne leider Gottes ein wenig rumzickt (CPU-Modul) und ein "REFLOW" des Moduls benötigt, wäre es schön zu wissen, ob schon jemand Erfahrung mit ACUBE und Reparaturen gemacht hat.
Vielleicht auch, welche Reperatur durchgeführt wurde, welche Kosten entstanden sind, Reperaturkosten, Portokosten, sowie Gesamtkosten.
Wie lange es dauert etc.

Wenn bedarf besteht, könnte man ja eine Liste erstellen, was repariert wurde und was wieviel gekostet hat.

Was meint Ihr dazu? Würde auch helfen, wenn man nen Kumpel hat, der darüber berichten könnte.

---- EDIT 14.06.2008 -------

Hier schonmal ein paar Preise:
(CPU-Preise können je nach Marktlage variieren, daher ca. Angaben)

CPU-Modul Reparaturservice AmigaOne:
CPU Reworking: Euro 95
CPU 7457 @ 1 Ghz: ca. 290,00 Euro
CPU 7457 @ 1.267 Ghz: ca. 407.50 Euro
CPU-Lüfter (optional) : 18,00 euro

Reparaturservice BlizzardPPC:
603e @ 200 Mhz : Euro 165,00
603e @ 300 Mhz : Euro 199,00
Optional:Metallkühlkörper mit Lüfter (40x40x10 mm) : Euro 9

Porto nach Deutschland via UPS : 21,00 euro
lokale italienische Steuern 20% (VAT)


Zuletzt geändert von McFly am 14 Jun 2008, 12:38, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13 Jun 2008, 07:14 
Offline
Schreiberling

Registriert: 10 Okt 2005, 18:53
Beiträge: 553
Also gott sei dank funzt meine BPPC noch.

interessant wäre es aber alle mal , zu wissen was auf einen zukommt.
hast du mal Acube direkt angeschrieben und dort nach gefragt ?

_________________
Out of Order


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13 Jun 2008, 08:01 
nöö, da mein englisch so gut wie nicht vorhanden ist.

Allerdings hat meine Frau eine Anfrage für den Reflow meines CPU-Moduls übersetzt, die muss ich noch fehlerfrei abtippern und werde dann hier bescheid geben, welche kosten dafür auflaufen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14 Jun 2008, 08:29 
Meine Anfrage für die Kosten eines "Reflow" für ein CPU-Modul (A1/G4 800MHz) ist draussen. So ich Antwort habe, liste ich es hier auf.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14 Jun 2008, 12:24 
erste Preise oben eingefügt


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14 Jun 2008, 22:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4908
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
@McFly
Gute Sache, sowas mal hier aufzulisten, wer weiß wann man sowas mal gebrauchen kann. :)

Hast du die Anfrage an support@acube-systems.com gestellt, oder gibt es dafür eine andere Adresse :?:

Bin mal gespannt was sie dir zuschreiben.

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16 Jun 2008, 07:23 
sehr schlechte Nachricht :cry:

Antwort von Acube bekommen:
......
Hello Martin,
It seems the problem is the Meg-Array connector of your CPU module. The
module doesn't connect correctly on the A1 motherboard.
We can't change it as our suppliers doesn't sell small quantities (minimum
500 pieces) :-(
I'm afraid we cannot repair your module. Sorry.
......
wat nu????


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16 Jun 2008, 16:51 
Offline
vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 12 Aug 2005, 18:51
Beiträge: 140
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Bergisches Land
Vielleicht sitzt das CPU-Modul ja nur nicht richtig gerade auf? Schrauben lose? Aber auch nicht zu fest drehen!

Tomcat


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16 Jun 2008, 17:01 
@Tomcat

war schon bei botfixer mit meinem Modul, ist ein Kontaktproblem ähnlich wie es Blackbird hatte, an der CPU nicht am Sockel.
Nachdem botfixer den Kühlkörper der CPU etwas fester verschraubt hatte, lief mein Rechner ja wieder, nur leider nicht allzulange.
Also die Erfahrung sagte botfixer, das das Kontaktproblem von der CPU her rührt, nicht vom Sockel....

Ich werde zusehen, das Acube mir das Modul reflowed und dann sieht man ja, ob es der Sockel war oder doch die CPU. Anders bleibt mir ja nix übrig, neue Module gibbet ja nicht.......


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16 Jun 2008, 18:18 
Offline
vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 12 Aug 2005, 18:51
Beiträge: 140
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Bergisches Land
Ich drück dir die Daumen!

Tomcat


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21 Sep 2008, 19:56 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 711
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
Und McFly gibt es schon was neues wegen deinem CPU-Modu :?: :?: :?:

Mfg

Mika

PS: Wir sehen uns ja in Moers :!: :!: :!:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: AmigaOne Reparaturen / ACUBE
BeitragVerfasst: 04 Mär 2009, 16:35 
soderle, ich habe mein Modul heute verschickt, nicht zu ACube sondern zu einem anderen Amiga-User, der das auf der Arbeit "reflowen" kann.
Chancen stehen 50:50 :roll:

50% das keine Veränderung eintritt (hoffentlich nicht)
50% das das Modul keine Kontaktprobleme mehr hat (hoffe ich)

bin gespannt, wenn es wieder hier ist und ich es teste, gebe ich bescheid.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: AmigaOne Reparaturen / ACUBE
BeitragVerfasst: 05 Mär 2009, 01:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4908
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
@McFly
Drück dir da feste die Daumen, das es zu 100% klappt und du wieder ein voll einsatzfähiges Modul hast.

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: AmigaOne Reparaturen / ACUBE
BeitragVerfasst: 05 Mär 2009, 09:34 
Offline
Holly-Wooder
Benutzeravatar

Registriert: 01 Feb 2008, 10:47
Beiträge: 355
Postleitzahl: 1109
Land: Deutschland
Wohnort: Dresden
Wie biste denn an den User gekommen? Ist ja schon irre, dass er das "einfach so" auf Arbeit machen kann!? :shock: Drücke aber auch die Daumen, dass es klappt!

_________________
[ img ]
CD32 + SX1; AmiKit (WinUAE) + OS3.9


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: AmigaOne Reparaturen / ACUBE
BeitragVerfasst: 05 Mär 2009, 11:26 
@ Clyde

einfach im Netz immer aufmerksam mitlesen und dann denjenigen mit netten Worten und Fragen anmailen :mrgreen:
Werde deswegen auch verständlicherweise keinen Nick/Namen nennen, bitte um Nachsicht


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 »

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: 

cron