AMIGA-RESISTANCE

Die Projektseite für alles rund um den Amiga
Aktuelle Zeit: 26 Feb 2020, 19:00

Alle Zeiten sind UTC


 

 

 



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4 5 »
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10 Aug 2011, 20:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4908
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
Hi Mika
Hoffe es geht dir wieder gut.
Konnten die den Nierenstein zertrümmern, oder was haben die gemacht :?:

Freu mich auch das der Kontroller nun läuft, das einzigste ist jetzt das er etwas länger braucht um hoch zu fahren. Muß ich Martin nochmal nach fragen, ob man da noch was machen kann.

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11 Aug 2011, 03:57 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 711
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
HelmutH hat geschrieben:
Hi Mika
Hoffe es geht dir wieder gut.
Konnten die den Nierenstein zertrümmern, oder was haben die gemacht :?:

Freu mich auch das der Kontroller nun läuft, das einzigste ist jetzt das er etwas länger braucht um hoch zu fahren. Muß ich Martin nochmal nach fragen, ob man da noch was machen kann.
Nee konnten sie nicht zertrümmern, weil der schon unterwegs war! Ich habe einige Liter Abflussfrei für die Niere bekommen (Infosion)

Vor ca. 6 jahren hatte ich schon mal Probleme da wurden dann die Steine zertrümmert!

Wegen der Startzeit, da kann man ja vieleicht was im Kicklayout noch machen, aber da kenne ich mich nicht so gut aus!

Mfg

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11 Aug 2011, 21:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4908
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
Schön das er durch ein paar Liter Abflussfrei rausgespült werden könnte, hoffe du hast nun ruhe mit dem Scheiß.

Hab das mit der Startzeit auch hin bekommen.
Hatte im UBoot noch die 2. Platte die mucken gemacht hat und die ich ausgebaut habe, nicht auf gespeert gesetzt. Und auch am neuen Kontroller waren die 3 anderen Schnittstellen noch auf Automatik, sodas er also versucht hat 4 Schnittstellen zu scannen wo kein Gerät hinter ist.
Jetzt fährt er wieder normal hoch. :D

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12 Aug 2011, 03:56 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 711
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
HelmutH hat geschrieben:
Schön das er durch ein paar Liter Abflussfrei rausgespült werden könnte, hoffe du hast nun ruhe mit dem Scheiß.

Hab das mit der Startzeit auch hin bekommen.
Hatte im UBoot noch die 2. Platte die mucken gemacht hat und die ich ausgebaut habe, nicht auf gespeert gesetzt. Und auch am neuen Kontroller waren die 3 anderen Schnittstellen noch auf Automatik, sodas er also versucht hat 4 Schnittstellen zu scannen wo kein Gerät hinter ist.
Jetzt fährt er wieder normal hoch. :D
Freut mich zu hören das dein Rechner wieder Ok ist!

Mfg

Ralf

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 30 Aug 2011, 09:09 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 711
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
So Leute,

seit gestern läuft auf meinem 4000er das neue Update 3 :echt:

Mit freundlichen Grüssen

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07 Sep 2011, 20:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4908
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
Prima Mika
Und wie fühlt es sich an, hast du Verbesserungen festgestellt :?:

Ich habs auch probiert, bei mir bleibt er aber beim booten hängen.
Weiß jetzt nicht ob es daran liegt, das die Partiton mit JXF/04 formatiert ist.
Werd das die Tage nochmal mit einer SFS/00 formatierten Partionen probieren.

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08 Sep 2011, 04:33 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 711
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
HelmutH hat geschrieben:
Prima Mika
Und wie fühlt es sich an, hast du Verbesserungen festgestellt :?:

Ich habs auch probiert, bei mir bleibt er aber beim booten hängen.
Weiß jetzt nicht ob es daran liegt, das die Partiton mit JXF/04 formatiert ist.
Werd das die Tage nochmal mit einer SFS/00 formatierten Partionen probieren.
Also ich habe nur bei meinem AmigaOne Partiton mit JXF!

Die Media Toolbox bei meinem 4000er zeigt als Filesystem DOS\03 an (Standart-Dateisystem)!

Mit freundlichen Grüssen

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08 Sep 2011, 20:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4908
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
Und da Martin grad ja bei mir war, bestättigte er mir das von JXF formartierte Partition nicht gebootet werden kann.
Hab nun eine frische Partition erstellt und SFS/00 genommen und nu läuft es. :D
Jetzt muß ich nur noch alle Einstellungen wieder richtig stellen.
Jedenfalls super, das USB2.0 mit dabei ist, Klasse was die Jungs da wieder geschafft haben :!: :!: :!:

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09 Sep 2011, 07:44 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 711
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
Ich habe ja vor ein paar Tagen den Lebenslauf von meinem 4000er bei OS4Welt veröffentlicht:

Amiga 4000D Lebenslauf

Gebaut wurde ich im Jahre 1992, zu meinem Besitzer wurde ich im Herbst des gleichen Jahres von einem großen Versandhaus in eine Kaserne (Lenggries) in Süddeutschland geliefert.

Folgende Grundausstattung hatte ich, eine Festplatte mit 120 MB, ein HD-Diskettenlaufwerk, zwei MB Fast-RAM, vier MB Chip-RAM, als CPU war eine 030/25 verbaut, natürlich war eine Maus und Tastatur dabei! Als Betriebssystem hatte ich Amiga OS 3.0

Nebenbei wurde dann auch ein Nadeldrucker besorgt, ein Amiga-Monitor war schon vorhanden!

Es ging einige Zeit ins Land bevor ich meine ersten Erweiterungen bekommen habe, nämlich ein zweites HD-Diskettenlaufwerk und ein vierfach CD-Laufwerk!

Das nächste was mir eingebaut wurde war eine Picasso IV Grafikkarte mit Sound, Video und TV-Modul. Für die neue Grafikkarte wurden mir 3.1 Roms eingebaut und das Amiga OS 3.1 installiert, so konnte ich ab diesen Zeitpunk normale VGA Monitore nutzen!

Mein Besitzer wurde an einen anderen Standort versetzt (Fürstenfeldbruck) auf dem Weg dorthin ging meine Festplatte kaputt, sodass ich eine neue Festplatte mit 1,3 GB Kapazität erhalten habe!

Durch einen Unfall, ein Lkw wollte den Pkw meines Besitzers tiefer legen, wurde mein schönes Desktopgehäuse stark beschädigt, mein Besitzer blieb unverletzt, der Pkw war ein Totalschaden.

So wurde ich etwas später in einem großen Eagel-Tower umgebaut, dabei wurde mein Fast-RAM auf 16 MB aufgerüstet und eine neue Festplatte mit 10 GB eingebaut!

Als mein Besitzer etwas Geld vom Finanzamt zurück bekommen hat, bekam ich eine neue CPU 060/50 (Cyberstorm MK II) , durch das neue CPU-Board bekam ich gleichzeitig auch 128 MB Fast-RAM dazu, das Geld langte dann auch noch für einen 17 Zoll Röhrenmonitor!

Die Bundeswehrzeit meines Besitzers ging langsam zu ende, sodass es mich in die Norddeutsche Tiefebene verschlagen hat, hier fand mein Besitzer schnell Anschluss an einen Amiga-Club in Bremen, so weit ich mich erinnern kann war ich einer der ersten Amiga-Rechnern der mit einen 17 Zoll TFT-Monitor ausgestattet wurde!

Nun wurde ich regelmäßig auf Computertreffen mitgenommen, zwischenzeitlich bekam ich einen SCSI-Kontroller (Fastlane) eingebaut damit konnte ich nun ein SCSI-CD-Brenner und einen SCSI-Scanner nutzen!

Dann gab es endlich auch einen Farbdrucker für mich, da sich die Nachbarn meines Besitzers über den Lärm des Nadeldruckers beschwert hatten! Für eine kurze Zeit hatte ich auch einen zusätzlichen IDE Kontroller (Buddha) eingebaut!

Nachdem wieder etwas Zeit verstrichen war bekam ich Amiga OS 3.5 installiert! Aber mein Besitzer war damit noch nicht zufrieden, für eine kurze Zeit hatte ich folgende Betriebssystem gleichzeitig installiert, Amiga OS 3.5, Linux, MAC OS 8.1 und sogar Windows 3.1!

Einige Zeit später wurde mir dann OS 3.9 verpasst, leider wurde durch die vielen Computertreffen der Eagel-Tower in Mitleidenschaft gezogen, da dieser so schwer war (Big-Tower) wollte mein Besitzer mich auf zwei Tower verteilen, für meine SCSI-Geräte wurde ein einfacher kleiner PC-Tower umgebaut, meine wichtigen Innerrein wurden in einen Elbox-Tower verpflanzt, nun hatte ich neben Zorro Steckplätzen auch PCI Steckplätze welche ich aber noch nicht nutzen konnte.

In langen Nächten beim Computerclub in Bremen begann der größte Umbau seit ich das Licht der Welt erblickte, alle Zorro Karten wurden ausgebaut, es wurde ein MediatorBoard eingebaut sodass ich nun günstigere PCI Karten nutzen konnte, Netzwerkkarte, Soundkarte, TV-Karte und eine Grafikkarte (Voodoo 3000) während dieser großen Umbaumaßnahme bekam ich eine neue Zorro Karte (Highway) verpasst, nun hatte ich auch USB Anschlüsse, aber das war noch nicht alles ich bekam ein neues CPU-Board (Cyberstorm PPC) auf welchem 2 Prozessoren vorhanden waren, die bekannte 060/50 und eine PPC 233, diese Board hatte auch einen SCSI Kontroller.


Einer meiner schönsten Tage war als mein Besitzer Betatester für das neue Amiga OS 4.0 wurde, diese Betriebsystem benötigte nur noch die PPC CPU, richtig eingerichtet wurde das OS 4.0 von einem Amiga-Händler (Vesalia) da die englisch Kenntnisse meines Besitzers nicht besonders waren.

Kurz danach fand ein Amiga OS 4 Event in Essen statt, bei diesem Event waren außer mir nur noch AmigaOne Rechner vor Ort, auf welchen ebenfalls das neue OS 4 lief, die haben zwar mehr Power wie ich aber kein Diskettenlaufwerk.

Kurz nach dieser Veranstaltung versetzte mir mein Besitzer einen herben Schlag, nicht nur das er meine Picasso IV Grafikkarte verkaufte, nein er hat sich einen von diesen neumodischen AmigaOne Rechner gekauft, für die nächste Zeit fühlte ich mich wie ein Stiefkind was nur noch die zweit Geige spielt!

Als dann die fertige Version von dem Amiga OS 4 erschien bekam ich angst, ich wurde in alle Einzelteile zerlegt, mein Besitzer wollte mich zum Glück nur in einen neuen PC-Tower mit Fenster einbauen, so wurde ich gründlich gereinigt, mein extra SCSI Tower wurde an einem Amiga 3000D weiter betrieben, anstelle einen CD-Laufwerkes bekam ich ein DVD Laufwerk und eine neue Festplatte mit 30 GB Kapazität!

Eine ganze Zeit lang wurde ich nur noch zum Abholen von E-Mails und zum hören von Internet-Radio benutzt, da es immer mehr Software nur noch für den AmigaOne gab, mein Besitzer spendierte diesem Rechner eine Sau schnelle CPU, da konnte ich nicht mehr mithalten.

Nun erschienen Updates auch nur noch für den AmigaOne und ich dachte das ist mein Ende, aber da erschien im Jahre 2011 des Herrn ein Licht am Horizont, das Amiga OS 4.1 Update 2 welches auf dem AmigaOne läuft sollte auch für mich erscheinen!

Das Bastelfieber hatte wieder bei meinem Besitzer zugeschlagen, alle meine Kabel wurden ersetzt, da ich zwischenzeitlich sogar einen Kabelbrand hatte, ich bekam auch ein neues Netzteil und eine Festplatte mit 80 GB Kapazität und 256 Fast-Ram über eine Zorro Karte!

Über das Internet hatte mein Besitzer jemanden gefunden der für mich eine Grafikkarte (Radeon 9200 PCI) umbauen konnte, da ich eine andere Spannung nutze wie die 08/15 PC`s, nun habe ich 384 MB Arbeitsspeicher und 256 MB Grafikspeicher.

Das beste kommt natürlich zum Schluss, mein Besitzer hat für mich tatsächlich ein USB-2 Karte (DENEB) besorgt welche perfekt funktioniert, die alten USB-1 Anschlüssen werden jetzt nur noch für die Funk Maus und Tastatur benutz, ich habe zur Zeit somit einen schnelleren USB Anschluss wie der AmigaOne!

Seit dem 29.08.2011 befindet sich nun Amiga OS 4.1 Update 3 auf meiner Festplatte.

Mit freundlichen Grüssen

Amiga 4000D

PS: Ich hoffe das mein Besitzer nicht so viele Fehler gemacht hat :mrgreen:

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11 Sep 2011, 00:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4908
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
Hi Mika
Schön das du den Lebenslauf deines A4000D hier auch reingestellt hast.
Hatte den schon im OSWelt Forum gelesen, prima sowas zu lesen und zu sehen über wie viele Jahre die User ihre Systeme aufgerüstet haben und heute sogar noch mit dem aktuellsten Amiga Betriebssystem laufen. :daumen3:

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09 Mär 2012, 09:13 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 711
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
So liebe Leute,

ich konnte es nicht lassen und habe wieder etwas Geld in meinen 4000er investiert :shock:

https://picasaweb.google.com/1101219211 ... yOvW0YKDHQ

http://youtu.be/MCiETEp7iLg

http://youtu.be/5vnWjwMIAyQ

Ich bin gespannt wie sich der Umbau unter OS 4.1 auswirken wird :rofl:

Mit freundlichen Grüssen

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10 Mär 2012, 15:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4908
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
Hi Mika
Super, das du da wieder in den Amiga investiert hast :!:
Bin gespannt wie der Umbau deiner Karte funktioniert hat und ob du bei 133 MHz mehr einen merklichen unterschied feststellst zu deinen vorherigen 233MHz.

Bitte auch im OS4Welt Forum aktualisieren, Danke. :wink:

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10 Mär 2012, 15:15 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 711
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
HelmutH hat geschrieben:
Hi Mika
Super, das du da wieder in den Amiga investiert hast :!:
Bin gespannt wie der Umbau deiner Karte funktioniert hat und ob du bei 133 MHz mehr einen merklichen unterschied feststellst zu deinen vorherigen 266MHz.

Bitte auch im OS4Welt Forum aktualisieren, Danke. :wink:
Ich hatte eine Cyberstorm PPc mit 231 MHz jetzt 366 MHz, ich werde es als erstes mit dem DV-Player testen bzw. AmigaAmp!

Wenn ich die Karte wieder da habe werde ich es auch auf OS4welt melden!

Mfg

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13 Mär 2012, 11:51 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 711
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
So meine Cyberstorm PPC mit 366 Mhz ist auf den Rückweg zur mir :D

Mfg

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19 Mär 2012, 09:00 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 711
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
So jetzt habe ich die CPU-Karte hier auf der Arbeit und ausgerechnet heute muss ich lange arbeiten :cry:

Mit freundlichen Grüssen

Mika


Dateianhänge:
DVCI2936.JPG
DVCI2936.JPG [ 150.8 KiB | 5126 mal betrachtet ]
DVCI2935.JPG
DVCI2935.JPG [ 136.7 KiB | 5121 mal betrachtet ]

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4 5 »

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: 

cron