AMIGA-RESISTANCE

Die Projektseite für alles rund um den Amiga
Aktuelle Zeit: 27 Feb 2020, 20:18

Alle Zeiten sind UTC


 

 

 



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21 Jun 2012, 12:25 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 713
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
Hallo Leute,

ich habe hier eine SATA-Festplatte (500 GB) die FAT32 formatiert ist, die nutze ich am PC über eine USB3 Docking-Station
und am Amiga und TV-Gerät über eine USB2 Dockingstation.

Meine Frage ist nun wenn ich mir so ein Teil:

http://www.reichelt.de/HDD-Wechselrahme ... 792d84cc6f

einbaue, erkennt mein AmigaOne die FAT32 Fesplatte dann auch per SATA-Anschluss,
oder geht das nur per USB?


Nächste Frage, ist die Geschwindigkeit wesendlich schneller mit PCI-SATA-Karte als mit PCI-USB-Karte?

Also wer kann mir hier die Erleuchtung geben :help:

Mit freundlichen Grüssen

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22 Jun 2012, 18:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4908
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
Hi Mika
Ich weiß nicht ob ich hier für Erleuchtung sorgen kann, aber FAT32 sollte vom Amiga erkannt werden und wenn ich das auf den Bildern von Reichelt richtig gesehen habe ist das da ein SATA Anschuß und somit sollte es mit dem interne SATA Kabel funktionieren.
Die PCI-SATA-Karte hat einen max. Datendurchsatz von 150 MB/s, 300MB/s (Rev.2) und 600MB/s (Rev.3) und die PCI-USB-Karte (USB2) hat 60 MB/s, wenn ich das so gerade richtig im Netz nachgeschaut habe. :wink:

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22 Jun 2012, 21:40 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 713
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
HelmutH hat geschrieben:
Hi Mika
Ich weiß nicht ob ich hier für Erleuchtung sorgen kann, aber FAT32 sollte vom Amiga erkannt werden und wenn ich das auf den Bildern von Reichelt richtig gesehen habe ist das da ein SATA Anschuß und somit sollte es mit dem interne SATA Kabel funktionieren.
Die PCI-SATA-Karte hat einen max. Datendurchsatz von 150 MB/s, 300MB/s (Rev.2) und 600MB/s (Rev.3) und die PCI-USB-Karte (USB2) hat 60 MB/s, wenn ich das so gerade richtig im Netz nachgeschaut habe. :wink:
Kannst du mir mal sagen was ich im UBoot bei der PCI-SATA-Karte einstellen muss, damit ich neben meinen einen Festplatte auch mein SATA-DVD-Brenner und SATA-Platte im Wechselrahmen erkennen kann?

Mfg

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23 Jun 2012, 07:41 
Offline
vielschreiber

Registriert: 30 Okt 2005, 10:29
Beiträge: 118
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Der Wechselrahmen scheint keine eigene Elektronik zu haben, sondern die Festplatte direkt mit dem SATA-Controller zu verbinden.

Ich glaube nicht, dass SATA unter AmigaOS Hot-Plug-fähig ist, deshalb kannst du die Festplatte zwar im Betrieb anschließen, erkannt wird sie aber erst nach einem Neustart.

Desweiteren glaube ich nicht, dass AmigaOS die PC-Partitionen automatisch anmeldet. Das wirst du nachträglich manuell machen müssen, z.B. mit einer Mountlist, die du mit Giggledisk erstellen kannst.

Die Geschwindigkeit wird jedoch garantiert deutlich höher sein, als über USB.

Optische Laufwerke wirst du über den Wechselrahmen nicht betreiben können, aus dem einfachen Grund, dass sie nicht reinpassen. Der 5.25"-Steckplatz ist ja vollständig von dem Wechselrahmen ausgefüllt und dieser hat nur einen Einschub für ein 3.5"-Laufwerk.

Zum Betrieb eines optischen Laufwerks solltest du in U-Boot nichts einstellen müssen. Es sei denn, du hast die unbenutzten SATA-Kanäle bisher deaktiviert, dann musst du sie wieder aktivieren. Natürlich musst du wie bei der Festplatte den Rechner neu starten, wenn du das Gerät nachträglich angeschlossen hast. Besser, weil gesünder für Rechner und Gerät, wäre es, wenn du den Rechner ausschaltest, um die Geräte zu wechseln.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24 Jun 2012, 19:37 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 713
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
thomas hat geschrieben:
Der Wechselrahmen scheint keine eigene Elektronik zu haben, sondern die Festplatte direkt mit dem SATA-Controller zu verbinden.

Ich glaube nicht, dass SATA unter AmigaOS Hot-Plug-fähig ist, deshalb kannst du die Festplatte zwar im Betrieb anschließen, erkannt wird sie aber erst nach einem Neustart.

Desweiteren glaube ich nicht, dass AmigaOS die PC-Partitionen automatisch anmeldet. Das wirst du nachträglich manuell machen müssen, z.B. mit einer Mountlist, die du mit Giggledisk erstellen kannst.

Die Geschwindigkeit wird jedoch garantiert deutlich höher sein, als über USB.

Optische Laufwerke wirst du über den Wechselrahmen nicht betreiben können, aus dem einfachen Grund, dass sie nicht reinpassen. Der 5.25"-Steckplatz ist ja vollständig von dem Wechselrahmen ausgefüllt und dieser hat nur einen Einschub für ein 3.5"-Laufwerk.

Zum Betrieb eines optischen Laufwerks solltest du in U-Boot nichts einstellen müssen. Es sei denn, du hast die unbenutzten SATA-Kanäle bisher deaktiviert, dann musst du sie wieder aktivieren. Natürlich musst du wie bei der Festplatte den Rechner neu starten, wenn du das Gerät nachträglich angeschlossen hast. Besser, weil gesünder für Rechner und Gerät, wäre es, wenn du den Rechner ausschaltest, um die Geräte zu wechseln.
Also bei meinen USB Dockingstationen schalte ich die auch erst an wenn die Festplatte drin steckt und auch mit dem Herausnehmen warte ich immer da die Festplatten noch eine ganze Zeit nachschwingen!

Was ist Giggledisk ?

Bei den SATA-Laufwerken muss ich doch was in UBoot verändern (DMA-Modus), ich habe mal testweise eine DVD gebrannt, ging nur mit einfacher Geschwindigkeit, wie bekomme ich es raus mit welchem DMA-Einstellungen meine beiden SATA-Platten und der DVD-Brenner am besten laufen.

Mfg

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 02 Jul 2012, 18:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4908
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
Mika hat geschrieben:
Kannst du mir mal sagen was ich im UBoot bei der PCI-SATA-Karte einstellen muss, damit ich neben meinen einen Festplatte auch mein SATA-DVD-Brenner und SATA-Platte im Wechselrahmen erkennen kann?

Mfg

Mika
Hier ist der Internet Geist HelmutH, der sich entschuldigt, das ich deine Frage hier übersehen habe :oops:
Hier meine Einstellungen
DVD/CD an Einheit 0 und
Festplatte an Einheit 2
beides auf UDMA 6 eingestellt

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: 

cron