AMIGA-RESISTANCE

Die Projektseite für alles rund um den Amiga
Aktuelle Zeit: 25 Sep 2020, 08:07

Alle Zeiten sind UTC


 

 

 



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 »
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18 Dez 2012, 18:51 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 713
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
novamann hat geschrieben:
.......

Hi Mika,

in Deinen Links steht immer:
[img]http://www.bboah-works.de/phpbb33/gallery/image_page.php?album_id=84&image_id=3532[/img]

wenns gehn soll muss statt dem roten Zeug sowas drin stehn:
image.php?album_id

Dann sollte es gehn.

Gruss
novamann
Danke für deine Hilfe ich bin halt doch ein DAU :oops:

Mfg

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 18 Dez 2012, 20:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 20:22
Beiträge: 1765
Postleitzahl: 37073
Land: Deutschland
Wohnort: Göttingen
Ah wie ich sehe haste es hinbekommen :)
Ja auf den kompletten Link einfügen binich auch schon mal reingefallen :) Also nichts da mit Du bist nur DAU. :D

_________________
mit freundlichen Grüßen

Andreas


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19 Dez 2012, 19:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 19:05
Beiträge: 2107
Postleitzahl: 29640
Land: Deutschland
Wohnort: Schneverdingen
Hi Mika,

wenn Du wüsstest wie lange ich gebraucht hab um den Kram zu verstehn :P

Schöne Anlage, da werd ich ganz neidisch. Ich hatte mal ne Menge Märklin HO mit K-Gleisen.... lang ists her und lang schon wech..... :cry:
Jetzt weiss ich auch, was ich mir zu Weihnachten wünsche :D
Ich weiss noch, wie lange ich an ein paar Häusern und Grünzeug gesessen hab. Bausätze von Faller, wenn ich mich recht erinnere :)

Gruss
novamann

_________________
Teil der Amiga-Community


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20 Dez 2012, 14:20 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 713
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
Also wenn Modellbahn-Fan ist und keine Anlage hat, sollte man eine große Anlage in der Nähe besuchen, ich war schon dreimal im MIWULA: http://www.miniatur-wunderland.de/anlag ... e/aktuell/ oder bei Helmut in der Nähe: http://www.modellbahnwelt-oberhausen.de/Seite3_1.html da bin ich auch schon einmal gewesen!

Was ich besonders toll finde ist dieser Nachbau http://www.reins-muh.de/Butjenter/die_b ... modell.htm einer Eisenbahn die es mal hier bei mir zu Hause gab!

Es liegt vielleicht auch daran, das ich ein Eisenbahnerkind bin, demnächst wird hier bei mit ein 12 Km lang Güterstrecke auf der ich als Kind öffters auf eine Rangierlok mitgefahren bin wieder aktiviert weil ein neues Werk gebaut wird: http://www.steelwind-nordenham.de/steel ... x.shtml.de http://www.dillinger.de/dh/aktuelles/pr ... x.shtml.de

Mfg

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20 Dez 2012, 16:28 
Offline
Schreiberling
Benutzeravatar

Registriert: 17 Okt 2007, 21:48
Beiträge: 1198
Postleitzahl: 4132
Land: Schweiz
Wohnort: Muttenz CH
Mika, danke für die Links.

Ich habe doch noch ein Photo gefunden. :) Das habe
ich geknipst, als ich unter Tränen in den Augen die
Anlage abbauen musste. :cry: Ich dachte damals, sie hätte
in der neuen Wohnung keinen Platz mehr.

3536

Die Kabel an der Unterseite habe ich bereits weg-
genommen, deswegen liegen die kurzen Kabel der
Weichenantriebe auf der Anlage rum.

Die Rampe mitten in der Anlage ist noch der Rest
der Zahnradbahn (die klassische von Fleischmann),
welche rund 60cm in die Höhe fuhr.

Am Anfang war die Anlage Analog mit Trix-EMS und
Oberleitung. So konnten doch 4 Züge unabhängig
auf dem selben Gleis voneinander verkehren. Nach
kurzer Zeit brach ich die Oberleitung wieder ab, da
sie bei der Reinigung der Schienen nur im Wege war.
So konnten sich dann nur noch zwei Züge unabhängig
voneinander verkehren.

Am Schluss fuhren die Loks digital (Selectrix), aber
die Weichen wurden weiterhin Analog geschalten.

Griessli
Tipsi


Zuletzt geändert von Tipsi am 26 Mai 2019, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: 21 Dez 2012, 08:39 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 713
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
Tipsi hat geschrieben:
Mika, danke für die Links.

Ich habe doch noch ein Photo gefunden. :) Tipsi
Ja das ist hard wenn man seine Anlage abbauen muss, deswegen habe ich mit meinem Bruder zusammen eine Anlage er hat den Platz, die Anlage ist auf drei große Teile gebaut die man grade noch so eben durch des Treppenhaus bekommen kann, einen Umzug hat die Anlage schon hinter sich!

Ich selber habe am meisten spass an der Gestaltung der Landschaft, ich hatte ganz schöne Probleme den Deich auf meinem Diorama hin zu bekommen, geschweige das angedeutete Hafenbecken, bei der Anlage von meinem Bruder und mir haben wir alles zusammen was wir vorher auf unseren eigenen Anlagen hatten, daher ist auch die Stadt sehr groß ausgefallen.

Hier noch ein Paar Bilder:

[ img ]

Das ist nur ein kleiner Teil meiner Sammlung!

[ img ]

Eine Kreuzung in der Stadt.

[ img ]

Blick über die Stadt.

[ img ]

Das ist alles in Spur N!

[ img ]

Hier noch mal das Bahnbetriebswerk!

Mit freundlichen Grüßen

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23 Dez 2012, 12:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4989
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
@Tipsi
Ja, sowas ist immer schade, wenn man keinen Platz mehr für so ein schönes Hobby hat wo man sehr viel Zeit mit verbracht hat und eine Menge Spaß mit hatte.
Hast du denn in deiner neuen Wohnung nicht noch eine Ecke gefunden wo du es wieder aufbauen könntest :?:

@Mika
Wau was für eine Anlage, was da für ein Geld drin steckt.
Ich habe es nur zu einer kleinen Gleisanlage geschafft, mit einer Minitrix. Ist aber auch schon eine Zeit her. Hab sogar noch die Loks, Züge, Schienen und ein paar Zubehör Sachen bei mir im Schrank gefunden. Man da kommt Wehmut auf und man möchte direkt wieder einen Platz suchen, wo man die Sachen wieder aufbauen könnte, aber leider fehlt der.

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07 Jan 2013, 00:43 
Offline
Schreiberling
Benutzeravatar

Registriert: 17 Okt 2007, 21:48
Beiträge: 1198
Postleitzahl: 4132
Land: Schweiz
Wohnort: Muttenz CH
HelmutH hat geschrieben:
@Tipsi
...Hast du denn in deiner neuen Wohnung nicht noch eine Ecke
gefunden wo du es wieder aufbauen könntest :?:
Jep. Eigentlich wollte ich die alte Anlage von 2m Länge und
1m Breite auf 3.30m x 1.10m vergrössern. Aber da hätte ich
den Hamster töten und den Amiga in den Keller stellen müssen.

Da ich aber gerne am Amiga arbeite und der Hamster mir
auch irgendwie an Herz gewachsen ist, plane ich zur Zeit
eine Regalbahn. Darunter leidet zwar KoKa, aber das kann
warten.

Es wird aber keine null acht fünfzehn Regalbahn, welche
nur auf einer oder gar zwei Etagen gefahren wird. Ich
möchte mehr oder weniger ab Boden bis etwa 1.60m
in die Höhe bauen (vielleicht sogar noch höher). Der
Vorteil ist, dass lange Streckenführungen möglich werden.
Der Nachteil: Hoffentlich stürzt mir nie ein Modell aus dem
Regal auf den Boden. Und die Verdrahtung wird auch nicht
ohne, denn ich möchte digital fahren und schalten.

Das ganze soll zwischen zwei Gleiswendel stattfinden. Eine
erste Planung habe ich schon hinter mir. Ich muss aber
nochmals über die Bücher, da die Streckenführung teilweise
sehr langweilig ist.

Griessli
Tipsi


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07 Jan 2013, 22:59 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4989
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
@Tipsi
Da musst du alle Sachen kombinieren, du läst den Hamster als Ungeheuer über die Anlage laufen und du steuerst das Ganze mit dem Amiga. :lol:
Näh, aber im Ernst, deine Vorstellung von deiner Regalbahn, ist aber nicht einfach umzusetzen. Kann mir das auch gar nicht so vorstellen, zumal du da ja auch eine recht hohe Steigung haben wirst, um die höhe zu überwinden. Kannst ja mal ein Bild reinstellen, wie du dir das vorstellst.

Und wo sind nu die Geschenke die ihr euch selber geschenkt habt :?: :)

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08 Jan 2013, 01:31 
Offline
Schreiberling
Benutzeravatar

Registriert: 17 Okt 2007, 21:48
Beiträge: 1198
Postleitzahl: 4132
Land: Schweiz
Wohnort: Muttenz CH
Salli Helmut

Keine Angst, die Steigung wird 3% nicht überschreiten.
Oder anders ausgedrückt: Pro Meter wird der Zug
maximal 3cm an Höhe gewinnen. Die kleinen Loks
müssen doch einige Personen- oder Güterwagen
bergauf ziehen können.

Ein Gleiswendel (Gleisspirale) siehst Du z.B. hier. Allerdings
wird sie nicht nur 45 cm hoch, sondern eben ca. 1.60m.
Und zwischen zwei solchen Gleisspiralen, welche aber
3 Geleise nebeneinander haben werden, fahren die Züge
hin und her sowie rauf und runter. Natürlich gewinnen
oder verlieren sie an Höhe.

Ausser die Zahnradbahn. Diese wird 20-25% Steigung
haben (pro Meter Schiene 20-25cm Höhengewinn).

Ach ja, der Hamster. Der läuft nur einmal über die
Anlage, dann spielt entweder der Kater mit ihm oder
wird von der (weiblichen) Katze gefressen.

Leider wird der Amiga da nicht zum Einsatz kommen.
Mir ist kein Amigaprogramm bekannt, welches die
komplexe Blocksteuerung/-überwachung beherrscht.
Ne, da wird die Windose herhalten müssen.

Ich habe noch kein Bild vom Steuerwagen geknipst.
Aber Du kannst diesemLink folgen.

Griessli
Tipsi


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08 Jan 2013, 10:15 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 713
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
Tipsi hat geschrieben:
Salli Helmut

Keine Angst, die Steigung wird 3% nicht überschreiten.
Oder anders ausgedrückt: Pro Meter wird der Zug
maximal 3cm an Höhe gewinnen. Die kleinen Loks
müssen doch einige Personen- oder Güterwagen
bergauf ziehen können.

Griessli
Tipsi
Also ich habe gelernt nur 2 cm Steigung bei einem Meter Strecke, 3% sind für H0 gedacht, oder du willst keine Ganz-Züge (ca. 30 - 40 Güterwagen z.B.: Erz, Kohle oder Container) fahren lassen!

Mit freundlichen Grüßen

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08 Jan 2013, 12:12 
Offline
Schreiberling
Benutzeravatar

Registriert: 17 Okt 2007, 21:48
Beiträge: 1198
Postleitzahl: 4132
Land: Schweiz
Wohnort: Muttenz CH
Salli Mika

2% wäre traumhaft, aber dafür fehlt mir der Platz.
Ich müsste beide Gleiswendel um 35-40cm vergrössern
(die Gleislänge um 70-80cm verlängern), damit das
innerste Gleis 2% hätte. Ausserdem würde sich
auch die Strecke zwischen den beiden Wendel
verkürzen. Somit wäre höchstens 5cm Höhen-
unterschied dazwischen möglich. Das ist leider
zu wenig. Es müssen schon 10cm sein.

Im Moment hat im Gleiswendel das innere 2.7%
und das äussere Gleis 2.2%. Es ist mir wichtig,
dass jeder Zug überall verkehren kann. Ausserdem
werden die Züge nicht so lange werden.

- Passagierzüge maximal 8 Wagen
- Passagierzüge Doppelstock maximal 5 Wagen
- Güterzüge maximal 17 Wagen

Die Zahlen können sich noch nach den Testfahrten
ändern, da ich früher auf der alten Anlage bis 5%
Steigung hatte. Und da ging der Schnauf der
SBB Re 450 Loks beim Schieben von 3 Doppelstock-
wagen bereits aus (5% Steigung, Radius 192cm).

Aus all diesen Gründen wird dann die neue Anlage
bis 3% Steigung haben und der kleinste Kurvenradius wird
261.8mm sein (Roco Radius 3). Ausser im Schatten-
bahnhof, da wird bei einem Gleis kurz Roco/Minitrix
Radius 2 (228.2mm) zum Einsatz kommen.

Vielleicht muss ich auch alles wieder über Bord
werfen, da meine Hände nicht in die Wendel
passen, falls mal ein Zug entgleist.

Mal schauen, denn ich bin ja immer noch am planen.

Griessli
Tipsi


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09 Jan 2013, 12:20 
Offline
Schreiberling
Benutzeravatar

Registriert: 17 Okt 2007, 21:48
Beiträge: 1198
Postleitzahl: 4132
Land: Schweiz
Wohnort: Muttenz CH
Endlich habe ich es geschafft, ein paar Bilder
zur geplanten Anlage hier einzustellen. Die
L-förmige Anlage misst etwa 3m x 3m.

Hier ist der Schattenbahnhof zu sehen. Er befindet sich
auf der untersten Ebene. Das grosse Viereck ist der Grund-
riss des Zimmers. Das schmale Rechteck unten links ist die
Zimmertüre, die beiden schmalen Rechtecke oben jeweils
ein Fenster:

3563


Nun die Ebene, welche ca. 25cm ab Boden sein wird.
Es ist einfach ein Beispiel von einem Bahnhof (blau):

3564


Bei diesem Beispiel sind 4 Ebenen sichtbar. In 2D
natürlich alles flach. Im Schema weiter unten ist
es 70-90cm:

3565


Dieses Schema kommt bei der Anlage zur Anwendung.
Alle senkrechten langen und kurzen Linien, welche links
und rechts im Schema sind, befinden sich in der Gleis-
spirale. Dort sind am Bildrand auch die Zahlen, welche
die Höhe in cm angeben. Die Zick-Zacklinien sind für mich
eine Hilfe, wie weit eine Ebene im Anlageplanungsprogramm
geht und stellen keine Gleisführung dar.

Die kleinen Rechtecke sind Bahnhöfe, das lange Rechteck
unten ist der Schattenbahnhof. Er fasst mindestens
10 lange oder maximal 20 kurze Züge, wobei dann jeweils
zwei Kurzzüge hintereinander auf einem Geleise stehen würden.

3566


Und jetzt kommt das ganze in 3D:

3568


Übrigens wurde die letzte Anlage mit MaxonCAD auf dem
Amiga geplant. Hier geht es in die Höhe, da ist MaxonCAD
nicht mehr geeignet, darum plane ich das auf einer
Windows-Kiste.

Noch nicht eingezeichntet ist die Zahnradbahn, sowie
eine Strecke, welche 6-10% Steigung und auch den
engsten zugelassenen Radius 192mm (Minitrix/Roco
Radius 1) haben kann. Jep, hier können nur Zahnradlok
oder kurze/schwere Loks fahren. Bei den Wagen sind
auf der Zahnradbahn nur solche mit gekürzten Entkupplungs-
zapfen (ungekürzt streifen sie die Zahnstange in der
Mitte des Geleises) zugelassen. Bei der Strecke mit
Radius 1 nur 4-Achsige Wagen, wo die Kupplung direkt
am Drehgestell montiert ist (bei 2-Achsigen spielt das
keine Rolle). Bis auf diese Ausnahmen können alle Züge
(Loks und Wagen) überall verkehren.

Grundsätzlich sind die Strecken eingleisig geführt. Somit
werden Züge gezwungen, im Bahnhof oder Ausweichsgleis
auf den Gegenzug zu warten, welcher gerade die Strecke
benutzt.


So, nun hoffe ich, ich konnte Euch ein wenig meine
Anlagenidee näher bringen.

Griessli
Tipsi


Zuletzt geändert von Tipsi am 26 Mai 2019, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11 Jan 2013, 06:24 
Offline
Schreiberling

Registriert: 20 Jan 2007, 21:28
Beiträge: 713
Postleitzahl: 26954
Land: Deutschland
Wohnort: Nordenham
Da hast du dir ja einiges vorgenommen, alleine das Gleismaterial verschling ja Unsummen :shock:

Ich bin auf den ersten Baubericht mit Bildern gespannt! :D

Mfg

Mika

_________________
AmigaOne G4 mit 1,266 Ghz und 2 GB Ram


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16 Jan 2013, 18:17 
Offline
Schreiberling
Benutzeravatar

Registriert: 17 Okt 2007, 21:48
Beiträge: 1198
Postleitzahl: 4132
Land: Schweiz
Wohnort: Muttenz CH
Ja, leider ist das mit den Unsummen richtig. :|
Deshalb muss ich die ganze geplante Anlage
nochmals durch- und überdenken sowie den
Rotstift ansetzen. Gute Dinge eben Weile
haben. :)

Griessli
Tipsi


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 »

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: 

cron