AMIGA-RESISTANCE

Die Projektseite für alles rund um den Amiga
Aktuelle Zeit: 23 Feb 2020, 23:06

Alle Zeiten sind UTC


 

 

 



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15 Mai 2006, 14:09 
Offline
vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2006, 20:10
Beiträge: 128
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Tönisvorst (European Area 51)
Hi Dalibor,

was hälst Du davon?

http://www.a1k.org/forum/index.php?mode ... thread=334

_________________
Gruß Andy


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15 Mai 2006, 21:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2005, 08:55
Beiträge: 433
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland
Wohnort: Braunschweig
Also ganz ehrlich... nicht machbar.

Auch wenn ich jetzt mal voraussetze das man das nötige Werkzeug hat,
oder/und ein PC-Mainstreamboard ausbremsen kann, um mit einem billigen
500euro USB LogicAnalyzer da was sehen zu können, und alle technischen
Probleme auch mangels frei zugänglicher Doku lösen könnte...

Ich kenne niemanden der eine 68k Emu schreiben kann, auch wenn man
sich an den bestehenden Emulatoren bedient, brauch das viel KnowHow und
Zeit.

Und da liegt das Problem, nach einiger Zeit melden sich die Leute nicht mehr,
ihr Leben geht weiter, sie haben andere Sorgen und können nicht weitermachen.

Es ist einfacher eine neue TK auf basis eines "fast" kompatiblen Coldfire Prozessors zu machen, der hat dann auch schon das RAM Interface dabei.

Bin zur Zeit sehr skeptisch, auch wenn ich glaube das die HW Seite weniger
das Problem darstellt.

Gruß


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16 Mai 2006, 07:06 
Offline
vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2006, 20:10
Beiträge: 128
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Tönisvorst (European Area 51)
Ratte und Rene von A1K glauben einen Linux UAE Core missbrauchen zu können! Keine Ahnung ob die wirklich wissen was man tun muss, aber Ratte macht den Eindruck.

Das Interface sollte nicht das riesen Problem sein. Es muss nur das Busprotokoll emuliert werden.

Ratte schwebt vor das er nur Daten zur Logik schiebt (bzw. der Amiga zum Interface) und diese das dann Signalkonform weiterreicht. DAS wäre aufwendig, da stimme ich Dir zu.

Mir schwebt vor, das man eine I/O Karte baut die dann über einen Software Treiber das Busprotokoll "nachbaut". Das technische know how sollte bei irgendeinen TK Bauer vorhanden sein, sonst könnte er auch keine TK bauen, es sei den die bauen alle nur nach. Ist das so? Wenn ja dann weiß eigentlich keiner so richtig was er tut, das würde mich erschüttern.

_________________
Gruß Andy


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: 

cron