AMIGA-RESISTANCE

Die Projektseite für alles rund um den Amiga
Aktuelle Zeit: 18 Sep 2020, 14:13

Alle Zeiten sind UTC


 

 

 



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Was ist das gröste Einsatzfeld eines derartigen Floppy Fix
Keine, es gibt schon tausend Anleitungen im Netz 8%  8%  [ 1 ]
Escom Bug Beseitigung (NDOS Kompatibilität) 0%  0%  [ 0 ]
PC Floppy Betrieb am Amiga 25%  25%  [ 3 ]
Betrieb von internen Amiga oder PC Drives im Tower MOD 8%  8%  [ 1 ]
Bootselektor Funktionalität 0%  0%  [ 0 ]
Endlich eine nachbaubare Lösung oder eine Lösung ohne zu Löten 25%  25%  [ 3 ]
HDD mit 1.76 MB Betrieb wäre mir wichtiger 33%  33%  [ 4 ]
Insgesamt abgegebene Stimmen: 12
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Umfrage Floppy Fix
BeitragVerfasst: 24 Apr 2006, 09:13 
Offline
vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 31 Jan 2006, 20:10
Beiträge: 128
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Tönisvorst (European Area 51)
Hallo,

wie schon seit einiger Zeit bekundet habe ich nun einen Floppy Fix für Classic Amiga als Prototyp fertig. Es ist eine absolutes Mini Mini Projekt. Aber Floppy Fragen kommen so oft im Forum, dass ich glaube damit eine gute Hilfe leisten zu können. Der Floppy Fix ist eine Mischung aus verschiedenen Funktionalitäten aus bereit verschiedenen Anleitungen die im Netz so rumschwirren.

Leider ist es so, dass viele schlicht falsch sind oder nicht unbedingt zielführend sind. Einige bringen sogar gerüchte in die Welt.

Mein Floppy Fix kann folgendes:

- Ein beliebiges PC Laufwerk (oder sagen wir die meisten heute erhältlichen) als 100 % kompatibeles Amiga DD 880 KB Laufwerk an einen A500, A1200, A600 zu betreiben. Also, keine NDOS Probleme

- Beseitigung des Escom Problems

- Betreiben von bis zu 4 internen Amiga Drives (Mischbestückung möglich) in einem Tower MOD.

- Bootselektor

- Das ganze "beinahe" ohne Löten. 1 oder 2 Leitungen müssen vom Mainboard abgegriffen werden. Das kann man aber mit Kontaktklemmen machen.

--------------------------------------

Im Moment ist kein HDD 1.76 MB Betrieb vorgesehen. JETZT nicht.

Mein Floppy Fix soll einen universellen Charakter haben, ohne Kompromisse. Ein HDD Umbau wäre aus meiner Sicht wieder nur mit einigen wenigen PC Floppy machbar. Das ganze soll ja auch reproduzierbar sein ohne elektrotechnisches Studium.

Ich würde gerne Eure Meinung dazu hören, was evtl. noch sinnvoll einbaubar wäre in Bezug auf Floppys.

Des Weiteren hätte ich gerne zwei Testuser die meinen Floppy Fix testen. Die jenigen würden dann kurzfristig einen Prototyp bekommen.

Später soll dann neben einer reinen Bauanleitung auch eine kleine SMD Platine gefertigt werden. Aber das ist natürlich vom Bedarf abhängig. Ausserdem ist es ja nur eine kleine Schaltung.

Dazu habe ich eine Umfrage vorbereitet mit bitte um reger Teilnahme:

_________________
Gruß Andy


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Apr 2006, 09:25 
Hallo Andy,

ich würde das Teil gerne testen...A-500/2000 in diversen Variationen sind vorhanden !!!

CU,

Uwe


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Floppy-Test
BeitragVerfasst: 24 Apr 2006, 09:53 
Hi!

Hört sich mächtig interessant an. Nicht nur dass ich sicherlich einige dieser Teile gebrauchen könnte, habe ich auch jeden Amiga zuhause um es zu testen.

Floppies hab ich auch zig verschiedene, da ich leider mit PCs mein Geld verdiene. :-)

Grüße,
amigolas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Apr 2006, 21:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2005, 08:55
Beiträge: 433
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland
Wohnort: Braunschweig
Sehr schönes Teil, genau so etwas hatte ich seit paar Wochen
auch vor, hab mir gedachte einen der alten Floppy-Fix Teile
zu kopieren, aber eine Eigenentwicklung unterstüze ich umso lieber.

Falls du nen Tester brauchst mit Werkzeug, bin ich dabei.
Für eine Kleinserie kann ich beim SMD-Löten helfen, meine
Weller 3K kommt die Tage... :mrgreen: :mrgreen:

Gruß,
KK


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29 Apr 2006, 09:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08 Aug 2005, 08:55
Beiträge: 433
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland
Wohnort: Braunschweig
Wie sieht es aus eine Kleinserie aufzulegen ?
Mein Vorschlag: 2-3 Euro-Platinen, die man
dann bei zB. Conrad machen läßt. Wenn
genügend Interessenten da sind, kommt der
Preis ja auch hin. Schätze mal so 6 Stück
pro Platine könnten es werden, so das jedes
Teil ohne Bauteile 10 euro, und mit Bauteilen
eben 20-25 kosten darf.
OK ist jetzt nur ne schätzung, also nicht drauf
festnageln.

Btw. du wolltest mir noch was schicken.

Bye,
KK


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: 

cron