AMIGA-RESISTANCE

Die Projektseite für alles rund um den Amiga
Aktuelle Zeit: 20 Jan 2020, 22:21

Alle Zeiten sind UTC


 

 

 



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15 Feb 2007, 07:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4897
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
Wie komme ich mit dem Amiga in das Internet?

Allgemeines
Für den Amiga gibt es derzeit drei TCP/IP - Implementationen: AmiTCP/IP, INet und Miami. INet ist Bestandteil des Surf-Packets von Amiga Technologies und somit ein kommerzielles Programm. Da es sich bei diesem Programm um die Weiterentwicklung von Commodores AS225 handelt, laufen sicherlich alle Programme, die mit AS225 laufen, auch mit INet. Miami ist eine sehr neue Entwicklung, die den Einstieg in das Internet sehr einfach macht. Diese Implementation ist optimiert für Modemzugänge, und bietet alles was man braucht! >
Systemvoraussetzungen
Mindestkonfiguration:

* ein beliebiger Amiga
* mindestens OS 2.04
* 1MB Hauptspeicher
* 2MB freier Festplattenplatz
* MUI 3.8
* ein Modem mit mindestens 14400 Baud, ein ISDN-Modem oder eine ISDN-Karte
* Ein gültiger Internetzugang mit Benutzerkennung und dazgehörendem Passwort

Für eine regelmäßige Nutzung der weiteren Programme, ist es sinnvoll, seinen Rechner mit OS3.0 oder höher auszustatten, sowie ein Modem mit mehr als 14400 Baud zu verwenden. Die Mindestmenge an Hauptspeicher ist auch sehr knapp bemessen, so daß 4 oder mehr Megabyte für die meisten Applikationen empfohlen sind.
Softwarevoraussetzungen
Das Magic User Interface sollte am Besten in der Version 3.8 installiert sein! Zu finden ist es auf den Aminet-CD`s oder anderen CD`s vom Amiga-Magzin oder AmigaPLUS. Als erstes braucht man natürlich Miami, welches man sich aus dem Aminet holen kann. Dazu kann man sich mit ftp auf diversen Servern die notwendigen Programmarchive besorgen. Zwischen dem Server des Internetproviders und dem Benutzer wird eine PPP-Verbindung aufgebaut.
Benutzervoraussetzungen
Da die Installation vom Miami ganz einfach ist, sollte man sich einfach an den Installer halten!
Danach startet man einfach Miami-Init von der Workbench aus und beantwortet alle Abfragen entsprechend. Miami-Init wird dann eine Verbindung zum Provider aufbauen und sich alle weiteren nötigen Daten von dort holen!
Danach startet man Miami und importiert dort mit dem Menue die Einstellungen, speichert diese ab und schon ist Miami betriensbereit!

* Voyager, einen guten WWW-Browser
* AmFTP, ein graphisch orientiertes FTP-Programm, das auch einfachen Zugriff auf das Aminet bietet
Download im Aminet unter AmFTP191.lha
* AmIRC, einen sehr guten IRC-Client, der keine Wünsche offen läßt
* YAM (Englisch), das einzige einfach zu installierende Mail-Programm, das ich für den Amiga gefunden habe.

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Viele dieser Programme sind Shareware, aber lassen sich ohne wesentliche Einschränkungen nutzen. Weitere Programme lassen sich im Aminet finden, das sich inzwischen zu einer der wichtigsten Softwarequellen für den Amiga entwickelt hat.

Bericht ist zu finden beim
AmigaClub Schleswig-Holstein

HelmutH: Link hinzugefügt

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Zuletzt geändert von HelmutH am 18 Feb 2007, 19:35, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15 Feb 2007, 08:02 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 30 Aug 2005, 19:42
Beiträge: 4897
Postleitzahl: 46047
Land: Deutschland
Wohnort: 46047 Oberhausen
Internet-Software für AMIGA und Amiga-Kompatible

TCP/IP-Stack: Hierauf setzen alle Programme für die diversen Internet-Dienste auf. Am einfachsten zu installieren und für den Normalanwender absolut ausreichend ist MIAMI. Es benötigt nur minimale Angaben vom Provider: Außer dem Login-Namen und dem Paßwort genügen IP-Adreß-Typ (statisch, dynamisch, ...) und Protokoll (PPP, SLIP/CSLIP) - den Rest ermittelt Miami selbsttätig. Die nötigen Angaben sind auf dem Datenblatt enthalten, das bei der Anmeldung ausgehändigt wird.

* Miami (Installations-Archiv, ohne Hauptprogramm)
* Miami-000 (Hauptprogramm - Version für alle 68k-CPUs)
* Miami-020 (Hauptprogramm - Version für 68020 und höher)
* Miami-GTL (User-Interface)
* Miami-MUI (Alternatives User-Interface, benötigt MUI)
* Miami-deu (Deutsche Anleitung und Lokalisation)


Terminal-Programm: Als Terminalprogramm zur Kommunikation mit dem Uni-Server - zum Beispiel zur Paßwortänderung - empfiehlt sich der Einfachheit halber TERM. Die Konfiguration ist simpel, benötigt wird nur die Telefonnummer des Uni-Servers, die ebenfalls auf dem Datenblatt enthalten ist. Dennoch gibt es natürlich auch diverse Telnet-Programme, eines davon ist AmTelnet.

* Term 000 (Version für alle 68k-CPUs)
* Term 030 (Version für 68030 und höher)
* Libraries, die Term benötigt.
* Deutsche Anleitung für Term.
* AmTelnet


Browser: Der Browser erschließt dem User das World-Wide-Web (www), er stellt die diversen Web-Sites dar. Von den diversen Amiga-Browsern führen bereits seit einiger Zeit drei ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz: Voyager, IBrowse und AWeb. Welchen der drei man bevorzugt, ist hauptsächlich reine Geschmackssache - mal prescht der eine mit einem neuen Feature vor, bis die anderen nachziehen, dann der nächste. Am genügsamsten ist die Demoversion von AWeb, jedoch enthält sie nicht alle Features der aktuellen Vollversion (etwa Javascript). Voyager ist Shareware und bietet bereits unregistriert mehr Möglichkeiten als die Demoversionen der kommerziellen Konkurrenz. Empfehlung: Alle drei einmal testen und dann entscheiden, welcher Browser dem eigenen Geschmack und der individuellen Konfiguration am ehesten entspricht.

* Voyager
* IBrowse 2.4 (Demo) für 68020+ (Hauptarchiv) (benötigt Newstring)
* Aweb3.5.08beta_68k (benötigt ClassAct und Zusatzklassen)
* Aweb3.5.08beta_os4



Mail & News: Eines der beliebtesten Amiga-Programme zum versenden und empfangen von E-Mails sowie zur Teilnahme in den Newsgroups ist, obgleich noch im Betastadium, Microdot-II, das vom selben Programmierer ist wie der Browser ?Voyager?, weshalb diese beiden Programme Hand in Hand arbeiten. Die Bedienung von Microdot-II ist amiga-typisch benutzerfreundlich und bietet aufgrund des Beta-Status kostenlos den - analog zum Entwicklungsstand - vollen Funktionsumfang.

* Microdot-II


IRC: Eine sehr beliebte Möglichkeit des Netzes ist der Internet-Relay-Chat (IRC). Hier können Teilnehmer aus aller Welt in beliebiger Anzahl an Live-Diskussionen teilnehmen, also gleichzeitig miteinander plaudern - zumeist zu ganz spezifischen Themen. AmIRC ist eines der Programme für den Amiga, die die Teilnahme am IRC ermöglichen.

* AmIRC


FTP: Das Versenden und Empfangen von Dateien übers Internet geschieht am einfachsten via FTP. Eines der hierfür zur Auswahl stehenden Programme ist AmFTP.

* AmFTP


ICQ: Mit ICQ (sprich: I seek you) kann man feststellen, ob ein anderer ICQ-Nutzer auch gerade online ist und dann ggf. direkt mit ihm kommunizieren. Es gibt verschiedene Umsetzungen für den Amiga, zum Beispiel StrICQ.

* StrICQ


Webseiten erstellen: Prinzipiell gilt nach wie vor: das beste Tool zum erstellen eigener HTML-Dokumente ist ein schlichter Texteditor - einfach die HTML-Source anderer Webseiten aus dem Netz anschauen und herumexperimentieren. Dennoch gibt es auch diverse komfortablere HTML-Editoren für Amiga, auch per Drag&Drop mit WYSIWYG, etwa MetalWEB. Zudem können auch einige andere Programme - etwa die kommerzielle Textverarbeitung ?FinalWriter? - ihre eigenen Dokumente im HTML-Format exportieren.

* MetalWEB

_________________
Gruß Helmut
Amiga 2000, Amiga 500, Amiga One XE, Amiga One X5000


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: 

cron