AMIGA-RESISTANCE

Die Projektseite für alles rund um den Amiga
Aktuelle Zeit: 27 Feb 2020, 22:07

Alle Zeiten sind UTC


 

 

 



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 24 Nov 2008, 21:32 
Sehr geehrte Mit-Nutzer des Forums hier!

Ich habe diesen Fehelr am Amiga 1200 und nun am Amiga 4000 auch schon wieder. Das ist sehr komisch, lief jedes mal ungefähr so ab:

Dateien kopiert
stecken geblieben/reset/guru
Partition defekt

Also defekt bedeutet, dass er es überprüft und alle Dateien durchsieht. Das dauert ewig. Und alles nur wegen einer defekten Datei. Wie kann man das umgehen und wieso löscht er nicht einfach die defekte Datei und ist wieder normal?

Versuche grade mit Rettungstools das zu bekommen. Ich kann ja alle Dateien starten usw, also alle Daten sind ok. Die defekte Datei kann ich nicht löschen, da er es überprüft und die ganze disk als 100%voll, nicht schreibbar präsentiert.


Irgendwelche Tipps?

The_new:C=+A_USER


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25 Nov 2008, 07:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 20:22
Beiträge: 1755
Postleitzahl: 37073
Land: Deutschland
Wohnort: Göttingen
Es gibt das Programm TurboVal im aminet, das stoppt dann das Booten des Rechnerns und macht ein kleines Cursourspiel, so kann man sich dann die Zeit vertrieben. :)
Allternativ kannst Du dir auch SFS installieren das brauch kein validieren der Platte nach nen Absturz.

_________________
mit freundlichen Grüßen

Andreas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25 Nov 2008, 11:31 
Sehr geehrter Nutzer Maverik

Danke für deine Antwort.

> Es gibt das Programm TurboVal im aminet, das stoppt dann das
> Booten des Rechnerns und macht ein kleines Cursourspiel, so
> kann man sich dann die Zeit vertrieben.

Spielen möcht ich nix. Hatte es 3 Stunden laufen und noch immer wars nicht fertig. Hab nun alles gelöscht und neu aufgespielt. Sind keine wichtigen Daten bzw alles gesichert, aber ärgerlich ist das einfach.

> Allternativ kannst Du dir auch SFS installieren das brauch kein
> validieren der Platte nach nen Absturz.

Ich glaube, das wäre was für mich :)

Aber wie kann ich das nun nachträglich installieren? Was muss ich beachten? Was ist mit dm Rom Update 3.5 und den >4GB Problem?

Wäre cool, weil das nervt wirklich und das kommt anscheinend oft mal vor, dass was nicht kopiert werden kann.

Die EB hat gesagt, "error während kopieren, soll die defekte/unvollständige Datei gelöscht werden". Aber in dem Programm wo ich das überspielte gabs diese Meldung nicht und ist hängen geblieben, wahrscheinlich war die Datei auch defekt. Hmm.

Also, SFS wäre cool, nur wie? Nutze derzeit denk ich FFS 44.5 oder so :)

C=+A USER


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25 Nov 2008, 11:42 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 20:22
Beiträge: 1755
Postleitzahl: 37073
Land: Deutschland
Wohnort: Göttingen
SFS konnte schon immer mit Platten über 4GB umgehen.
Hab z.B. hier eine 120 GB Platte damit als eine partition eingerichtet.
Zum einrichten selber kann man die HD-Toolbox oder Hd-Install aus dem Oktapussy-Paket nehmen.
Anleitung was man machen muß sollte im Archiv dabei sein.

Infos über das SFS findest Du z.B. hier.

und hier kann man es runterladen.

Edit; TurboValist ne ganze ecke schneller als wenn DU das Betriebssystem erst noch nebenbei starten mußt.

_________________
mit freundlichen Grüßen

Andreas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25 Nov 2008, 23:03 
Hi,

> SFS konnte schon immer mit Platten über 4GB umgehen.

Ja, stimmt schon. Ich meinte, was dann mit dem OS3.5 Update passiert. Soll das bleiben oder weg damit???

> Hab z.B. hier eine 120 GB Platte damit als eine partition eingerichtet.
> Zum einrichten selber kann man die HD-Toolbox oder Hd-Install aus
> dem Oktapussy-Paket nehmen.

Nehme immer HDToolbox. Die neueren von OS3.5/3.9 können ja auch mit >4GB gut umgehen

> Anleitung was man machen muß sollte im Archiv dabei sein.

Klar, muss erst lesen.

> Infos über das SFS findest Du z.B. hier.
> und hier kann man es runterladen.

Komisch ist, dass die in dem Artikel von Version 1.62 die Rede ist. Die andere Homepage stellt aber nur SFS 1.279 (23.12.2007). Ist Version 1.6 nicht höher als 1.279??? Trotzdem ist das eine von 2007 und der Artikel von 1999. Wurde das zurückentwickelt oder wieso werden die Nummern immer kleiner???

> Edit; TurboValist ne ganze ecke schneller als wenn DU das
> Betriebssystem erst noch nebenbei starten mußt.

Hmm, was ist TurboValist? Ich kann nicht mal in Google darüber was finden.



Danke :) Ist ja voll nett hier :)

C=+A


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 Nov 2008, 11:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 20:22
Beiträge: 1755
Postleitzahl: 37073
Land: Deutschland
Wohnort: Göttingen
neh bei den Versionsnummer ist das anders.
Im Grunde würde dann 1.6 = 1.006 sein. Somit ist 1.279 im Moment die Neuste Version.

Schaust Du einfach hier.

_________________
mit freundlichen Grüßen

Andreas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 Nov 2008, 20:16 
Alo nun Theoretisch ohne mich noch damit beschäftigt zu haben:

Einfach nur das SFS installieren und dann in HDToolbox die Partition auswählen und dann auf UPDATE, dann das SFS Dateisystem auswählen und speichern?

Ist dann das FFS so kompatibel zum SFS oder muss ich dann wieder alles formatieren/neu aufspielen?

Vielleicht hatas ja schon mal wer gemacht, danke. Hatte noch keine Zeit, das ReadMe zu lesen, sry

C=+A USER


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 Nov 2008, 20:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Aug 2005, 20:22
Beiträge: 1755
Postleitzahl: 37073
Land: Deutschland
Wohnort: Göttingen
Wenn Du daten auf der partition hast sind die natürlich weg.
HD-Toolbox partition einrichten dann filesystem dazu laden.
Platteneinstellungen speichern und neustart.
Danach noch mit den SFS-Tools das ganze formatieren.
Im aminet gibts noch nen GUI für die Shell-befehle.

_________________
mit freundlichen Grüßen

Andreas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 Nov 2008, 22:11 
Hi, also ich würde mir eine zweite Partition bootbar machen. Dann von der "normalen" Partition booten, die neue Partition mit SFS formatieren, dann das System von der FFS-Parttion kopieren, die bootprioritäten ändern und dann von der SFS-Partition booten.

Ich hatte das damals so gemacht als ich komplett auf PFS3 umgestiegen bin.
Hoffe das SFS das nicht so kompliziert handhabt, aber so kann man nix verkehrt machen, wenn man eine FFS-Partition und noch eine andere Partition bootbar hat um auszutesten


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 Nov 2008, 22:36 
achso, na das ist doof. dann bleib ich mal bei FFS zumindest bis zum nächsten Fehler. Das dauert dann länger, alles neu einzurichten usw.

Gute, danke. Wenns mich nochmal nervt das FFS, werd ich SFS installieren


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: 

cron